Wie funktioniert der Online-Gebrauchtwagenkauf bei mobile.de?

//Wie funktioniert der Online-Gebrauchtwagenkauf bei mobile.de?

Wie funktioniert der Online-Gebrauchtwagenkauf bei mobile.de?

Auf kurz oder lang werden wir alle damit konfrontiert uns einen neuen fahrbaren Untersatz zu beschaffen. Einfach und unkompliziert könnte man nach Inseraten in Zeitungen nachschlagen oder den nächstgelegenen Fahrzeug-Händler aufsuchen.

Mit der Verbreitung des World Wide Webs haben sich jedoch in den letzten 15 Jahren ganz andere Möglichkeiten aufgetan um einen Gebrauchtwagen zu finden. Eine Vielzahl von Automobil-Börsen wie mobile.de bilden ein lebhaftes Archiv um die Angebote tausender Händler und Privatanbieter einzusehen und zu vergleichen. Der Online-Gebrauchtwagenkauf bietet eine Übersicht aus Millionen von Inseraten, welche mit Hilfe einer ausgeklügelten Datenbank das Filtern nach den eigenen Vorstellungen ermöglicht.

Wie wählt man ein Fahrzeug aus?
Die meisten Käufer haben eine bestimmte Vorstellung der Marke oder Farbe ihres Traumwagens, was die Qual der Wahl schon etwas einschränkt. Doch auch wenn diese Faktoren völlig belanglos sind, ist es möglich ein Fahrzeug nach seiner Aufbauart, Baujahr, Preis, Kilometerstand oder seiner Herkunft zu selektieren. Eine Detailsuche ermöglich zudem die Ergebnisse nach einer Vielzahl an weiteren Eigenschaften und Ausstattungsvarianten zu filtern.

Worauf ist beim Online-Gebrauchtwagenkauf zu achten?
Natürlich ist das Risiko im Internet einen Fehlgriff zu machen nicht höher als beim Inserat aus der Nachbarschaft, den vorsichtig zu sein empfiehlt sich in jedem Fall.
In jeder größeren Ortschaft bieten Automobilclubs detaillierte Überprüfungen vor dem Kauf an, welche zwar nicht ganz kostenfrei sind, jedoch nicht in Relation zum Kaufpreis stehen. Vor allem Leihen sollten diese Möglichkeiten auf jeden Fall nutzen, um nach dem Erwerb das Risiko unerwarteter Reparaturkosten zu minimieren. Das resultierende Gutachten mit etwaigen Mängeln kann schließlich beim Verhandeln des Preises herangezogen werden.

Privatanbieter oder doch besser ein Händler?
Vorsichtig sollte nicht nur bei Privaten Verkäufern, sondern auch bei Händler-Inseraten sein. Auch hier lauern Mängel, doch gibt einem die Möglichkeit einer Garantie eine gewisse Sicherheit. Diese wird zwar ohnehin auf den Fahrzeugpreis beaufschlagt, sodass der Händler sowie seine Versicherung mitverdienen, mögliche Schäden, welche erst nach dem Kauf entdeckt werden, können dann allerdings reklamiert werden. Zudem bieten Händler oft mehrere Möglichkeiten ein Fahrzeug zu finanzieren.

Kann man Fehlgriffe bereits online erkennen?
Oft verraten bereits die Fotos der Online-Inserate, welchen Weg dass man sich besser sparen sollte. Es lohnt sich zum Beispiel alle Fotos eines Inserates genau unter die Lupe zu nehmen und zu vergleichen um Lackunterschiede der Türen und Anbauteile oder Dellen, Kratzer und Hinweise auf Rost zu erkennen. Sportlich getunte Fahrzeuge wurden oft nicht schonend gefahren und auch Anhängevorrichtungen erhöhen das Risiko einer beschädigten Kupplung. Ein paar Mängel sind schon vertretbar, üblicherweise auch Basis zum verhandeln des Kaufpreises. Da jedoch ein privater Verkäufer keine Garantie anbieten kann, sollte kein zu hohes Risiko eingegangen werden. Es ist auch dringend davon abzuraten eine offensichtliche Schrottlaube zu finanzieren, da diese meistens erhebliche Reparaturen nach sich ziehen, welche dem Käufer erst später in finanzielle Schwierigkeiten bringen.

Resümee:
Der Online-Gebrauchtwagenkauf bietet neben der gigantischen Auswahl auch den Vorteil, dass man sich auf die wesentlichen Anforderungen und Bedürfnisse konzentrieren kann ohne von Dritten beeinflusst und von Mängeln abgelenkt zu werden.
mobile.de bietet zudem auch noch Testberichte sowie Leasing-, Versicherungs- und Finanzierungsangebote. Hat man sich schließlich für ein attraktives Inserat entschieden, sollte man sich nicht zu sehr darauf versteifen genau dieses Objekt zu kaufen. Es empfiehlt sich in jedem Fall den Gebrauchtwagen von einem versierten Mechaniker oder Automobilclub überprüfen zu lassen um nicht die Katze im Sack zu kaufen.

By |2016-08-19T11:09:30+00:0019.08.2016|Empfehlungen|0 Comments

About the Author:

Mein Name ist Frank* ich bin 39 Jahre alt und zertifizierter Automobilverkäufer. Seit nunmehr 17 Jahren verkaufe ich Automobile im Premiumsegment, Hier im Blog schreibe ich über meine persönlichen Erlebnisse und Ansichten. (*Name wurde geändert)

Leave A Comment

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen
Schließen
x