Professioneller Gebrauchtwagenankauf

//Professioneller Gebrauchtwagenankauf

Professioneller Gebrauchtwagenankauf

Also es gibt Autohäuser und Autohäuser… Die einen handeln nur mit Gebrauchtwagen, die anderen mit Neu- und Gebrauchtwagen und viele haben sie das Problem des Ankaufs der entsprechenden Ware, genauer der Gebrauchtwagenankauf.

Während viele Autohäuser auch heute noch ausschließlich auf die Karte „Gebrauchtwagen-Inzahlungnahme“ setzen um immer wieder neue Gebrauchtwagen in den Bestand und somit zum Verkauf zu bekommen setzen andere diese Karte gar nicht ein und geben alle Gebrauchtwagen welche sie in Zahlung nehmen sofort und ohne Umwege an andere Händler – so genannte Aufkäufer weiter. Auch der Absatzkanal „Versteigerung“ kann als direkter Weiterverkauf gesehen werden.

Ganz pfiffige Autohäuser verlassen sich aber nicht nur auf die vermeintliche Inzahlungnahme um neue Ware ins Gebrauchtwagen-Sortiment zu bekommen, sie kaufen gezielt zu – und die pfiffigsten davon bieten dies auch noch im Internet an!

Bei einem meiner Streifzüge durch das Internet ist mir der Gebrauchtwagen Ankäufer Autohaus Wilmersdorf aufgefallen, die diesen Zukauf von Gebrauchtwagen auch auf der eigenen Internetseite explizit offerieren:

autohaus wilmersdorf

Natürlich – und da höre ich sofort wieder alle Bedenkenträger – ist es sicherlich nicht sooo einfach am Telefon oder Internet, ein Auto was mir der Verkäufer anbietet und der vielleicht, weil privat und keinerlei Ahnung vom Auto, mir etliche, vielleicht wesentliche Details verschweigt bzw. nicht benennt, anzukaufen, allerdings ist es wie ich finde einfach eine weitere Möglichkeit nicht nur neue Ware zu bekommen, sondern auch in den Dialog mit dem Kunden zu kommen, denn wenn jemand mir ein Auto anbietet muss ich eigentlich zwangsläufig nach dem „warum“ Fragen und so kann sich evtl. noch ein weiteres Geschäft entwickeln… Muss nicht kann aber – nur ohne das Angebot wäre der Kunde vielleicht niemals auf das Autohaus aufmerksam geworden.

So eine zusätzliche Seite mit dem Angebot jedes Fahrzeug auch ohne Gegengeschäft ankaufen zu können, im eigenen Internet-Auftritt zu platzieren ist eine Sache von Minuten und bringt vielleicht viel mehr als in epischer Breite die längst durchgekauten Vorzüge des Extra-Super-Exklusiv-Service des Autohauses anzupreisen.

By |2014-04-02T17:36:40+00:0002.04.2014|Allgemein|6 Comments

About the Author:

Mein Name ist Frank* ich bin 39 Jahre alt und zertifizierter Automobilverkäufer. Seit nunmehr 17 Jahren verkaufe ich Automobile im Premiumsegment, Hier im Blog schreibe ich über meine persönlichen Erlebnisse und Ansichten. (*Name wurde geändert)

6 Comments

  1. Leser 2. April 2014 at 21:02 - Reply

    Schoener Beitrag zum aktuellen sowie zukuenftigen Thema geschaeftsfelderweiterung im ankaufsprozess. In den groessener Hsuptstaedten wird diese Form seit 2013 betrieben, die bekanntesten ankaeufer sind wir-kaufen-dein-auto und aramisauto.de, welche das konzept erfolgreich in frankreich verfolgen und in 2013 in deutschland eingefuehrt haben.

    Die Seite welche hier dargestellt wurde warchst gerade wie viele andere aus den boden, jedoch sind hier auch viele unproffesionelle gewerbetreibene am start.

  2. Verkäufer 3. April 2014 at 08:12 - Reply

    Was ist proffesionell und was nicht

    • Frank 3. April 2014 at 10:34 - Reply

      Gute Frage, aber das anbieten was man auch benötigt gehört sicherlich zum professionellen Arbeiten bzw einem professionellen internetaufrritt dazu

  3. Wolfgang ebert 3. April 2014 at 18:06 - Reply

    Wenn jemand erst fragen muß, was professionell ist, sollte er die Finger von diesem Geschäft lassen.
    Im professionellen Gebrauchtwagenhandel müssen An – und Verkauf, die Instandsetzung, die Aufbereitung, die Präsentation und die ganze Abwicklung auf hohem Niveau funktionieren, sonst ist auf Dauer kein Geld zu verdienen.

  4. Verkäufer 3. April 2014 at 18:17 - Reply

    Das ist nicht unbedingt profesionell sondern logisch.
    Vernünftig Geld verdienen gelingt oft einem Straßenhändler besser
    als den aufgeblasenene Markenhändlern, die meinen sie betreiben Ihr Geschäft profesionell. Wo jeder Verkäufer 5 Zertifikate und jeden Monat eine Schulung braucht um einen Kaufvertrag auf „hohem Niveau“ auszufüllen.

  5. Leser 4. April 2014 at 10:45 - Reply

    @ Verkaeufer: so ist es tatsaechlich, bei den Deckungsbeitraegen mancher gewerblichen wuerde uns schlecht werden im positiven sinne.

Leave A Comment

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen
Schließen
x