In eigener Sache: Es ist mal Zeit „Danke“ zu sagen!

//In eigener Sache: Es ist mal Zeit „Danke“ zu sagen!

In eigener Sache: Es ist mal Zeit „Danke“ zu sagen!

Verehrte Mitstreiter, Kollegen, Ex-Kollegen, Vorgesetzte, Hersteller und sonstige Mitleser,

(ich verzichte auf die jeweils richtige Gender-Bezeichnung)

es ist an der Zeit einmal euch allen meinen herzlichen Dank auszusprechen! Ohne Euch wäre der Automobilverkäufer-Blog nicht das was er mittlerweile ist – ein ONLINE Medium von Automobilverkäufern für Automobilverkäufer! Ohne euer Feedback und eure Kommentare wären die Beiträge im Blog einfach nur irgendwelche Beiträge in den Tiefen des WWW und ohne euch würde auch das Automobilverkäufer Forum weder mit Leben gefüllt noch aktiv.

Ich habe mir in den letzten Wochen mal die Mühe gemacht und mir die Auswertungen über die Reichweite, Besuche, und Kommentare dieser Seiten genauestens angesehen. Ich kann euch sagen, dass der Automobilverkäufer-Blog mittlerweile zu einer festen Größe in den Online-Publikationen der Sparte Autohaus geworden ist. Genauso wie viele von uns tagtäglich bei Autohaus.de vorbeisurfen, schauen sie auch hier im Blog vorbei, lesen, kommentieren und schreiben mir Emails und Nachrichten über Facebook.

Das alles freut mich wirklich sehr! Als ich am 26.04.2012 mit meinem ersten Beitrag „Wie alles begann“ diesen Blog eröffnet hatte, konnte ich wirklich nicht erahnen welchen Zuspruch dieser Blog „da draussen“ finden könnte.

Mittlerweile sind über 250 Beiträge von mir im Blog veröffentlicht worden – ehrliche, wahre Beiträge – von mir mit viel Herzblut geschrieben!

Jeder einzelne Beitrag wurde nicht nur von mir recherchiert sondern auch geschrieben – über 250 Stück – was für eine Zahl! Ich habe am Anfang niemals gedacht dass es überhaupt soviel Berichtenswertes über unseren Beruf gibt – aber die Realität lehrt uns, dass es anscheinend noch viel mehr gibt, das mich und natürlich auch Euch bewegt.

Ich bekomme soviele Emails mit Anregungen zu Themen, mit Dingen die Euch stören und über die ihr gerne mal einen Bericht von mir lesen würdet – hätte ich einen Redaktionsplan wäre der vermutlich schon für 2015 komplett gefüllt!

Vielen lieben Dank für eure Anregungen und Themenvorschläge – aber auch für Hintergründiges das zwar in der Öffentlichkeit nichts zu suchen hat, aber bei mir gut aufgehoben ist, weil ich es in meinen Artikeln dann doch ansprechen kann und dies auch gerne mache!

Ich bin nicht allwissend und habe nicht den allumfassenden Einblick bei allen Herstellern, deswegen freut es mich umso mehr, wenn ihr mir und den anderen Mitlesern diesen Einblick immer wieder gewährt.

Als ich diesen Blog startete war es zunächst eine non-profit Idee von mir – ich bezahlte das Hosting für die Seite und verwaltete alles selbst. Deswegen möchte ich an dieser Stelle auch einfach mal einen Dank an meine Familie aussprechen die mir gerade in der Anfangsphase meines „Hirngespinst“ mich dabei unterstützten indem sie mich einfach tagelang vor dem Laptop verweilen liessen, Beiträge korrigierten und sicherlich nicht nur meine ersten „Fans“ waren, sondern mich auch immer wieder ermutigten, weitere Beiträge zu schreiben, weitere Informationen über den Beruf des Automobilverkäufers auszuplaudern und zu berichten wie es wirklich hinter den tollen Fassaden der Glaspaläste und unter den Lichterketten der Fähnchenhändlern aussieht. Danke!

Aufgrund eures hohen Zuspruchs musste ich schon bald die komplette Verwaltung bzw. den administrativen Aufwand abgeben, da es mir, neben meinem Beruf und meiner Familie einfach unmöglich wurde, dies alles auch noch zu übernehmen. Eine Internetseite, so wie dieser Blog hier, macht extrem viel Spass, aber auch Arbeit, und das Schreiben von Beiträgen ist nur ein klitzekleiner Teil dieser Arbeit. Umso dankbarer bin ich, dass ich mit dem Team von Footsteps Ltd. wirklich tolle Partner gefunden haben die es mir ermöglichen mich wirklich auf das Schreiben zu konzentrieren, während das Team die komplette Administration für mich übernimmt.

Denke ich an meine Tätigkeit als Automobilverkäufer würde ich mir echt wünschen, dass ich dort auch so ein Team hätte, die mir alles abnehmen, damit ich „nur“ noch verkaufen kann, so wie ich hier im Blog „nur“ schreibe ohne mich über die Verwaltung und andere Dinge Gedanken machen zu müssen und diese dann auch noch ausführen muss… – aber ich schweife ab! Danke liebes Team von Footsteps Ltd. für eure Arbeit!

Ich möchte an dieser Stelle nicht verschweigen, dass die Footsteps Ltd. natürlich Geld kostet – mein Geld – denn auch deren Angestellte müssen irgendwie ihren Lebensunterhalt bestreiten. Die Werbeeinnahmen aus dem Blog alleine decken bei Weitem nicht die Kosten die der Verwaltungsaufwand mittlerweile kostet, so ist das halt – aber irgendwie hat jeder so sein Laster oder Hobby und so lange ich es mir noch leisten kann, wird es diesen Blog auch geben, versprochen!

Natürlich könnte man monatlich 1000 Euro in Werbung ausgeben, dann würde dieser Blog sicherlich schneller wachsen – aber nachdem ihr ja nun wisst, dass die Werbeeinnahmen des Blogs Stand heute nicht ausreichen um die Kosten zu decken und ich diesen Blog finanziell unterstützen muss, werdet ihr sicherlich verstehen, dass so ein Werbeinvest einfach für mich nicht möglich ist – da müsstet ihr schon mehr und öfter auf die Banner klicken… *lach*. Sollte allerdings ein Sponsor hier mitlesen wäre es schön wenn er sich mit dem Team von Footsteps in Verbindung setzt…

Klar schiele ich natürlich auch im Thema Finanzierung auf GDL, Cockpit & Co., wohl wissend, das die GDL sich dies mit mindestens 7 Euro (im Schnitt 18 Euro) monatlich bezahlen lässt – aber die bieten halt auch mehr wie „nur“ nen Blog – wobei – einen Blog haben die gar nicht 😉

Klar träume ich davon, dass auch „Wir“ so eine „GDA“ hätten, und endlich mal alle gemeinsam an einem Strang ziehend mit den Herstellern die Bedingungen und Einkünfte verhandeln könnten. Aber dann werde ich schnell wieder von der Realität eingeholt, denn aktuell sind „wir“ zwar schon eine beträchtliche Anzahl von Lesern und Sympathisanten, allerdings dann – in Summe – doch zu wenig!

Natürlich will ich, dass dieser Blog weiter wächst, immer mehr Automobilverkäufer auf diesen Blog aufmerksam werden, immer mehr Menschen, Kunden, Interessenten, Autohaus-Inhaber, Zentralisten und und und über unseren Beruf informiert sind und natürlich auch über unsere Nöte, Schwierigkeiten und Bedenken wissen.

Um dieses Wachstum zu generieren benötige ich Euch! Ich benötige jeden einzelnen der diesen Blog liest, kommentiert und gut findet – denn nur durch euch wird dieser Blog weiter wachsen können – werden immer mehr Automobilverkäufer auf diesen Blog aufmerksam. Es wäre schön wenn ihr mich mit dem Blog weiterhin so unterstützen könntet wie ihr es bisher bereits getan habt.

Für das was ihr aus dem Automobilverkaeufer-Blog gemacht habt und das was (vielleicht) noch kommen wird, möchte ich Euch einfach von ganzem Herzen

DANKE 

sagen!

…auf die nächsten 250 Beiträge…

Euer Frank

By |2014-11-08T09:23:24+00:0008.11.2014|Allgemein|4 Comments

About the Author:

Mein Name ist Frank* ich bin 39 Jahre alt und zertifizierter Automobilverkäufer. Seit nunmehr 17 Jahren verkaufe ich Automobile im Premiumsegment, Hier im Blog schreibe ich über meine persönlichen Erlebnisse und Ansichten. (*Name wurde geändert)

4 Comments

  1. Kalle 12. November 2014 at 19:01 - Reply

    Lieber Frank,

    Nicht Du solltest Dich bedanken.
    Dir gebührt der Dank. Leider ist der Austausch über die
    sehr realistischen Themen die Du aufgreifst hier im Blog wie
    auch im Forum doch sehr überschaubar.
    Wenn ich mich in anderen Foren umschaue ist die Beiligung
    im Autoverkäufer Forum gleich null, leider.
    Wenn sich mal jemand die Mühe macht in ein Test- bzw. Mysteryshopper Forum zu schauen gewinnt man den Eindruck,
    es gibt hundertmal mehr Testkäufer als Autoverkäufer.
    Ist es bereits schon soweit ?

    • Frank 13. November 2014 at 11:54 - Reply

      Lieber Kalle,
      Danke für Deinen Kommentar. Kurze Anmerkung: Klar sind die Kommentare und auch die Beteiligung im Forum unter: forum.automobilverkaeufer-blog.de einigermaßen überschaubar – aber bedenke bitte auch immer, dass wir gerade erst in Facebook die 2000 Fan-Marke „geknackt“ haben – d.h. im aller aller günstigsten Fall werden ca. 1.500-1.800 „Fans“ darauf aufmerksam gemacht dass es einen neuen Artikel gibt – in der Realität (weil Facebook die Reichweite ohne Bezahlung entsprechend begrenzt) sind es deutlich weniger… und nicht jeder ist ein geborener Schreiber, sondern vielleicht eher Leser…
      Mit anderen Worten – wenn jeder von uns Kommentiert und andere Freunde, Autoverkäufer & Co. einlädt, Links teilt und immer weiter macht, nur dann können auch „Neue“ uns finden – und nur dann wächst die Anzahl derer die aktiv im Forum und in den Kommentaren sich beteiligen. So einfach wie es klingt, so schwierig ist dies dennoch!

  2. Kalle 13. November 2014 at 16:27 - Reply

    Umso schlimmer. 2000 Fans und……….
    Oder heisst das Autoverkäufer sind des Schreibens nicht mächtig.
    Mutlos, Gleichgültig,………

    Was hat ein Fussballverein von Fans, die nur zuhause auf einen Button drücken, aber nicht ins Stadion gehen.

    • Frank 13. November 2014 at 16:41 - Reply

      Es würde zu weit führen Dir nun die genauen Zahlen von Fans die den jeweiligen Facebook Artikel auch wirklich angezeigt bekommen aufzuführen – aber es sind pauschal einfach mal 500-600.

      Um dein obiges Beispiel zu benutzen: Nicht jeder Fan geht ins Stadion, aber weiss sehr genau wo sein Verein steht und welche aktuellen Themen den Verein beschäftigen ;-)))

      Oder vielleicht noch plastischer: Im Fitness-Center trainieren auch nicht alle die dort angemeldet sind ;-)))

Leave A Comment

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen
Schließen
x