Bei einem Automobilverkäufer setzt sich die Entlohnung aus einem Fixum und einer Provision zusammen.
Vorab: Ich finde eine leistungsgerechte Bezahlung immer noch die fairste Form der Entlohnung im Angestelltenverhältnis!

Allerdings sollte endlich mal Klartext gesprochen werden: Das Fixum hat sich bei den großen deutschen Automobilherstellern im Neuwagenverkauf in den letzten 20 (!!!) Jahren nicht geändert bzw. verändert – gar nicht – keinen Cent! Das heisst in Euro und Cent – zwischen 450 Euro und 600 Euro verdient ein Automobilverkäufer als Fixum, als festen Teil – der absolute Irrwitz!

Alles wird teurer das Fixum bleibt gleich

Wenn ich eine ganz einfache Zins- und Zinseszinsrechnung aufmache und als Ausgangswert 450 Euro annehme, komme ich bei einer jährlichen Lohnerhöhung von lediglich 4% bereits über diese 20 Jahre zu mehr als einer Verdoppelung des Fixums auf 986 Euro!!! Würde ich, was sicherlich realistisch erscheint (schon alleine aufgrund der Inflation) eine jährliche Lohnerhöhung von 5% über die letzten 20 Jahre berechnen, beträgt der kalkulierte Wert: 1.193 Euro.

Irgendetwas scheint hier nicht zu stimmen?

In meinen langjährigen Gesprächen mit vielen Geschäftsführern, Vorständen und leitenden Angestellten anderer Branchen konnte ich KEIN vergleichbar niedriges Fixum in irgendeiner anderen Branche ausmachen als im Vertrieb von Automobilen. Das ein Fixum von 450 Euro in der heutigen Zeit allerdings nicht mehr zeitgemäß ist, brauche ich – denke ich – nicht weiter aufzuführen. Komisch nur, dass aktuell ein großer deutscher Automobilhersteller genau dieses Fixum bei einer Provisionsanpassung für die kommenden zwei Jahre widerum unangetastet lies… – auf dem zwanzig Jahre alten Wert…

Ein interessanter Vergleich:

Vielleicht sollte man den Managern die hier über die Gehälter bestimmen mal folgenden Vergleich vorlegen: Ein Golf CL kostete 1990: 18.820 DM sprich fast das 21-fache des monatlichen Fixums eines damaligen Automobilverkäufers. Ein Golf Trendline kostet derzeit 16975 Euro sprich das 38-fache des aktuellen monatlichen Fixums eines Automobilverkäufers – damit ist eigentlich alles gesagt.

Wie ein Automobilverkäufer dann überhaupt leben bzw. überleben will mit diesem niedrigen Fixum werden Sie sich fragen… – ehrlich das fragen sich viele uns uns derzeit auch… – die korrekte Antwort wäre allerdings: mit der Provision die sie für den Verkauf eines Fahrzeugs erhalten. Mehr dazu in einem meiner kommenden Artikel.

GD Star Rating
loading...
Automobilverkäufer und das Fixum, 8.6 out of 10 based on 15 ratings